Tour: Las Perlas – Galapagos/ noch ca. 80sm 

Leute, solch eine Äquatorüberquerung ist echt anstrengend!! Für unsere Überquerung wollten wir gerüstet sein! Hannas Idee – wir backen einen Kuchen!! Aber wie ist es, wenn man bei 30° gegen den Wind mit rund 15kn Wind segelt? Vor allem schräg, noch mehr schräg und schaukelig!!!

Aber – Plan ist Plan – also: Was für einen Kuchen?? – Wir backen einen Käsekuchen!  Erste Schwierigkeit – die Schüssel mit der Quark – Sahne – Füllung muss auch die Schräglage abfangen – oh, oh … erster Teil lag in der Plicht. Dann mit den „gatschigen“ Händen zum Wasserhahn – zack sind die Hände an den Wänden. Der Mürbeteig war ja fest – kein Problem. Dann aber musste diese Quarkfüllung – die absolut flüssig ist – auf den Kuchen. Hier ging der Alarm richtig los! Die Füllung ergoss sich über und in den Herd – ein kleiner Teil blieb im Kuchen – der Rest von der Schüssel war dann die Oberkatastrophe – sie landete im Salon.

Die Stimmung war auf dem Tiefpunkt!! Zu dritt haben wir den ganzen Kram wieder sauber gemacht und hofften das der Kuchen wenigstens was wird. Allerdings wäre er sehr trocken geworden – mit so wenig Quark.. Also haben wir doch noch Apfelstücken mit reingelegt – und wer sagt es… es wurde ein wunderbarer Quark – Sahne -Apfelkuchen!!! Danke Hanna – und wir lernen niemals aus!

Dieser ganze Aufwand für …?  JAAAAA wir sind über den Äquator!!!!!!!!  Um 11:30 Ortszeit (UTC -6) haben wir den Äquator überquert und segeln ab jetzt für die nächsten Monate auf der Südhalbkugel!! Vor lauter Freude sind wir gleich mehrmals drüber gefahren – immer wieder. Wollten wir doch schicke Fotos machen!! Getauft wurden wir auch … zum GarliX hat sich IdefiX und ObeliX zusammengefunden.

Wie verliefen die letzten zwei Tage? Klasse Segelwind und noch besserer Strom – dank des Humboldstroms, der uns mit 1,5 – 2kn nach Galapagos treibt. Durch den krassen Südwind wurde unser zu Hause ganz schön schräg. Aber wir hatten die ganze Zeit einen Anlieger. Fast witzig ist, dass wir nach Monaten wieder den Wind von vorne haben und mal wieder sind unser Segellatten gebrochen.

Jetzt liegen noch rd. 80sm vor uns, wir werden wohl wieder in der Nacht ankommen.  Jetzt putzen wir noch schnell unser Boot, wenn wir schon keine Preise gewinnen, wollen wir wenigstens schön sein. Obwohl das nicht ganz stimmt, die Quizfragen haben wir bisher immer gewonnen – ist ja auch was.

Bis später – Eure Südhalbkugel – Segler!!!