Blog

Wir freuen uns, wenn Ihr uns auf unserer Reise ein wenig begleitet und ab und zu in unserem Blog liest. Vorweg und als Erklärung:

Der „Schreiberling“ von uns bin ich - Dagmar - häufig werde ich in „ich-Form“ schreiben, erleben werden wir alles gemeinsam

Der Grund für diese Homepage und die Beteiligung der „Allgemeinheit“ ist, dass wir komprimiert Informationen sammeln werden. Wir hatten vorweg 1000 Fragen und haben entweder keine oder unendliche Antworten bekommen. Dafür wird nach ca. 6 Monaten diese Homepage um die Rubrik „Themen“ erweitert werden.

 

Das ist jetzt mehr solch ein Jens-Blog! Technik – Was war gut?  Was ist Verbesserungswürdig? Was hat ein Bienchen verdient? Energie: Bei dieser langen Strecke muss man von Beginn an auf den Ladezustand mehr aufpassen. Wir haben vier Energiemöglichkeiten. 1) Motor: wollen wir nur zur größten Not nutzen – wir sind ja Segler!! 2) Watt&Sea […]

Mehr

Wie ist das nun – solche Atlantiküberquerung? Es schaukelt und wackelt einfach immer. Es ist NIEMALS ruhig! also ausgesprochen gut für alle Bürostuhlhocker und deren Muskeln in der Lendenwirbelsäule. Diese werden hier wunderbar trainiert!! Keine Schmerzen mehr – überhaupt keine! Dieser Fakt kann echt lustig sein – z.B. beim Kochen – da ist man schon […]

Mehr

Tour: Kapverden – St. Lucia / Karibik – noch 600sm Vorgestern gab’s mal so einen Tag, vor dem uns viele gewarnt haben … “mit dem vielen Wind kommst Du besser klar, als mit dem wenigen Wind!”. Waren wir mit unseren Etmalen von 180-190sm etwas verwöhnt – sagt uns der Atlantik, “ich kann auch Weniger”.  Weniger […]

Mehr

Fragt ein Boot der ARC Flotte die SY GARLIX von der ARC Flotte: “Na – wie war die Überfahrt?” antwortet die GARLIX: “squallig, sie war squallig… und meine Crew und ich finden das blöd.” Kaum habe ich im letzten Blog geschrieben, dass wir uns von diesen vielen dunklen Wolkenaktionen gerade erholen, da erleben wir wieder […]

Mehr

Guten Morgen, es ist Sonntag um 6:00 UTC – noch früh am Tag. Draußen ist es “zappen dunkel”. Gestern wurden wir von der Aufregung der vielen Squalls entschädigt. Es waren nur noch wenige die vorbei zogen. Diese laufen immer nach dem gleichen Muster ab: 1. sehen mächtig gruselig aus, 2. extreme Winddreher, 3. meistens Regen, […]

Mehr