13.12.15 Kapstadt nach Geburtstag und Weinprobe…

Die Zeit rast und zack ist schon fast die „Elternzeit“ hier um. Peter’s Geburtstag ist schon seit drei Tagen Vergangenheit und … jetzt können wir es ja verraten. Als Überraschung gab es eine Kap – Umrundung der besonderen Art. Wir hatten einen langen Helikopterflug gebucht…und hatten damit echt „ins Schwarze“ getroffen. Auch Dank dem Wettergott, der uns mit phantastischer Sicht beschenkt hat. Mit einem sehr freundlichen Piloten war das für uns – nach der Sicht aus dem Wasser und aus dem Auto – nun die dritte Umrundung.

Wir hatten auch den Eindruck, dass es für Gisela und Peter ein gelungenes Erlebnis war.

Wenn es nach uns gehen würde, könnten die Zwei noch bis zu unserer Abreise in ihrem tollen Appartement bleiben. Für uns ist das wie ein Stück zu Hause. Wir werden ab und an bekocht, bei Weihnachtsgebäck können wir ewig quatschen, die Wäsche wird gebügelt – naja, ein wenig Eigennutz ist eben dabei.

Ein Tag vor dem Geburtstag haben wir als World ARC in eigener Organisation das Weingut AYAMA besucht. Na, hat wer aufgepasst? AYAMA… da war doch was. Ja, AYAMA ist unser schwedisches Boot und diese Namensgleichheit musste sich doch gegenseitig besuchen. Nun ja, der Schaden des Weinguts war es nicht… die Wasserlinie aller Boote ist jetzt wohl ein wenig tiefer von den vielen Bestellungen.

Nun, was macht unser Bootsdrama? Am Donnerstag war der Gutachter der Versicherung hier, nun hoffen wir, dass wir Montag oder Dienstag eine Antwort bekommen. Drückt uns fest die Daumen – bis später – Eure GarliXe