Tour: Santa Cruz – Hiva Oa – Gesamtstrecke ca. 2980sm, die letzten 80 Meilen
Noch 80 Meilen: Es herrscht Stille auf dem Stillen Ozean… kein Wind – nur Schwell. Was sagt uns das…. mach niemals die Rechnung (der Ankunftszeit) ohne den (Wind)-Wirt. Hah, ohne Motor würden wir hier noch so einige Zeit umher dümpeln. Jetzt Motoren wir doch… die ganze Zeit konnten wir segeln; selbst bei 8-9kn Wind ging es gut voran und jetzt das. Nur haben wir es ja noch gut… 100sm kann man Motoren. Aber die armen Bote hinter uns… da wird’s schon eng mit den Dieselvorräten. Schade ist es allemal, da vermasseln wir uns durch die Motorstunden unser gutes Ergebnis, da diese (verständicherweise) negativ in die verrechnete Zeit einfließen. Wir sind schon stolz auf unseren vorderen Platz…ohne Genacker war das nicht Selbstverständlich.
Noch 60 Seemeilen: Mensch, Mensch… wer glaubt’s denn – wir Motoren über den Pazifik. Hätten wir doch nie gedacht! Allerdings schläft es sich bei dem Krach gut…solch gleichmäßiges Geräusch… Gut, ich gehe jetzt in die Koje – vielleicht wacht der Wind mit mir nachher wieder auf…
Noch 40 Seemeilen: Es sprudelt aus dem Motorraum…. SCH…. was ist jetzt los? Die Motorraumwanne ist voll mit Salzwasser. Wo kommt das her? Ich werde wach vom Wasser schöpfen… nur der Wind hat’s noch nicht begriffen.
Noch 35 Seemeilen: Schaden ist behoben, Fehler gefunden. Jens hat die Wasserfilter beim Watermaker gewechselt und wohl nicht gut verschraubt… kann passieren. Nichts ist kaputt. Wir waschen noch „kurz“ alle Konserven ab… das Salzwasser würde sich durchfressen.
Ach – hatte ich erwähnt…. LAND IN SICHT!!!!! Vor uns liegt Hiva Oa – wir haben es gefunden!!
Noch 16 Seemeilen: Wir genießen die letzten Meilen bei wunderbarem Segelwetter. Die Wellen sind etwas höher…. sie prallen ja von über 4000m auf flachere Gebiete. Die Inseln sehen etwas kahl aus; wir sind gespannt, was da kommt.
Noch 4 Seemeilen: Es schüttet wie aus Eimern…. muss das jetzt sein. Wir pumpen schon mal das Schlauchboot auf – gleich sind wir da. Die Inseln werden grün.
Finish Line!!! Leute… Leute… wir sind da. Nach fast 3000sm sind wir nach 412 Stunden mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 7,2kn in Hiva Oa angekommen.
Eine Stunde und einem Rostocker Kümmel „auf Ex“ später haut’s uns fast um… es ist warm hier – warm und feucht. Kein Klima für uns.
Wir holen noch eine Flasche „Le Chiassaie“ aus dem Kühlschrank. Ein Abschiedsgeschenk von sehr netten Damen, mit denen ich immer äußerst gerne zusammengearbeitet habe… mit der Widmung:
„Das Leben wird nicht gemessen an der Zahl unserer Atemzüge , sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.“
Das passt doch gerade, oder? Lasst es Euch gut gehen… mindestens so gut wie wir es hier haben. Eure GarliXe