Tour: 7.8. – 8.8.14 Fowey /Cornwall – Südengland – Cameret sur Mer / Frankreich 146sm

Fotos: Überfahrt , Cameret sur Mer, wir genießen Frankreich mit den Schmerzlos-T-Shirts

Uns wurde eine große Freude gemacht!!

Es hieß wieder Abschied zu nehmen – nicht nur von England, sondern auch von der Heimkehr – Crew. Wir sind (7.8.14) morgens um 4:00 gestartet…zu dieser unchristlichen Zeit fühlt man sich auch so. Marlene und Bert standen völlig überraschend mit Taschenlampe und ihrer ARC Flagge winkend auf Ihrem Schiff und haben uns geleuchtet und verabschiedet. Fairwind – auf’s Wiedersehen!! Diese paar Tage waren sehr intensiv und vertraut… danke. Bert sagt, mit dieser Segler – Cruiser Gemeinschaft ist es wie mit einer Familie – nur die Familienmitglieder wechseln ständig.

Nun sind wir wieder gestartet – ab ins nächste Land. Seemännisch war das eher nicht so toll. Da wir nicht unbedingt den Englischen Kanal per Nacht queren wollten, sind wir sehr früh gestartet – in der irren Annahme, dass wir das im Hellen schaffen können. Bei gutem Wind hätten wir das vielleicht auch – aber dieser hat uns völlig verlassen. Wurde also der Kumpel Yanmar bemüht… und die Miene des Skippers verfinsterte sich immer mehr. Beides hängt unmittelbar zusammen – Yanmar an = Schwerkraft der Skippermiene erhöht sich…-). Wir hätten einfach gemütlich mit wenig Wind weiter Segeln sollen – so sind wir Mitten in der Nacht durch den Chenal du Four und haben im Hafen Cameret sur Mer angelegt. Ihr müsst den Namen – CAMERET SUR MER – in Eurem Mund rollen lassen – klingt das nicht gut?? Allerdings dachten wir, dass der Name besser ist, als der Ort – es regnet und regnet den halben Tag. Aber bei Sonne entpuppt sich der Ort – wie alles auf der Welt – zu eine kleine Perle. Nehmt Euch die Zeit und schaut Euch die Fotos an.

So, jetzt warten wir auf den richtigen Wind für die Biskaya. Es muss sich noch ein abgeschwächter Ausläufer vom Hurrikan Bertha beruhigen – Also – bis später- Eure GarliXe