ab 4.7.15 unterwegs von Musket Cove / Fiji nach Vanuatu Insel Tanna – Distanz: ca. 450sm 

Solch Tage kurz vorm Start sind immer irgendwie komisch: wir wollen dann weiter; irgendwie sind wir dann „fertig“ mit dem Land und sind bereit für neue Abenteuer.

Mit diesen Ansichten teilt sich die ARC Fleet. Für einen Teil der Fleet geht alles zu schnell; müsste die Zeit in den Ländern viel länger sein. Geplant werden auch einige Schiffe der Fleet hier im Pazifik bleiben; manche ein Jahr; manche noch länger. Wir treffen hier Crews, die sind seit 4,5,8 Jahren hier in der Gegend. Sind ein paar Monate hier, suchen einen sicheren Platz für ihr Schiff während der Hurrikan – Saison, fliegen nach Hause und besuchen dann die nächsten Inseln. Genauso kommen einige Boote wieder dazu, die jetzt wieder etwas weiter wollen, aber die wenigsten zurück nach Hause.

Musket Cove ist nicht der schlechteste Ort als „letzter Ort“ in einem Land. Hier befindet sich ein Urlaubsresort neben dem anderen, wohl gepflegt neben Golf- und Tennisplatz. Viel sieht man nicht vom einheimischen Leben; dafür muss man mit der Fähre zur Hauptinsel fahren. Aber zum Relaxen und Abschalten ist es echt zu empfehlen – nur etwas weit aus Deutschland.

Mit Fiji verlassen wir ein Land, was uns sehr – sehr gutgefallen hat. Auch hier hat uns die Freundlichkeit der Menschen fasziniert. „BULA“ – die Begrüßung in Fiji – hat man überall gehört. Völlig fremde Menschen grüßen schon aus der Ferne. Nach Französisch Polynesien waren die Preise wieder etwas verträglicher; was auch unbedingt notwendig ist, bei dem ausgesprochen geringen Stundenlohn.

Jetzt sind wir schon den zweiten Tag unterwegs nach Vanuatu – und das ist auch wieder richtig gut. Wir genießen diese Zeiten auf dem Wasser – zumindest meistens. Der erste Tag war mit Genacker und alles blau um uns ein Bilderbuchwetter. Gestern war alles grau in grau – ähnelte mit den Wellen eher Biskayasegeln; was aber zur Folge hat, dass wir wieder sehr schnell unterwegs sind und nach nur zwei Nächten heute Abend – selbstverständlich in der Dunkelheit – auf Tanna in Vanuatu ankommen werden.

Wir werden Euch berichten, ob unsere ganzen Spendeneinkäufe gut ankommen. Bis dahin Eure GarliXe