Logbuch GARLIX

Gesamtüberblick sm gesamt Länder Häfen und Bay’s
37614 35 150

 

 

Datum von bis Dauer Wind min kn Wind max kn sm Geschw. kn Hafen gebühr in € Bemerkung
3.8.16

Thiessow

Greifswald 18 ENDE – wir sind zurück – heil und gesund!! Wie es war…Ihr wisst es, wir wollen diese erlebte Zeit nicht missen.
2.8.16

Seedorf

Thiessow 9 Quatschen mit Thea in ihrer Kneipe… Willkommen zurück – vielen Dank
1.8.16

Gagern

Seedorf 5  In Drei Linden Fischsuppe essen!!! – und ein kleiner Empfang bei Uwe am Steg.
31.7.16

Stralsund

Gagern 25  Wir zelebrieren unser Ankommen. Hier gehen wir zum Bürgermeister nach Klein Zicker.
30.7.16

Barhöft / Deutschland

Stralsund / Deutschland 10  Heute hat Max Geburtstag!! Nach dem wir uns an zwei Geburtstagen nicht gesehen haben, freuen wir uns über diesen Besuch ganz besonders.
29.7.16

Rostock Stadthafen / Deutschland

Barhöft / Deutschland 53 Distanzen werden kleiner…und die Häfen auch.
27.7.16

Kühlungsborn / Deutschland

Rostock / Deutschland 15 Zu sechst segeln wir nach Rostock  und zeigen unseren Freunden unsere Welt der letzten zwei Jahre.
25.7.16

Klintholm / Dänemark

Kühlungsborn / Deutschland 54  Welch eine Freude! Freunde aus unserem Dorf machen hier Urlaub und spontan kommen Storkis hinterher. Ein große Überraschung!
24.7.16

Helsingborg / Schweden

Klintholm / Dänemark 65
22.7.16

Greena / Dänemark

Helsingborg / Schweden 70 Welche Ruhe, kaum Wind und keine Wellen. Wir genießen es…
17.7.-21.7.16

Inverness / Ausfahrt Kaledonischer Kanal

Greena / Dänemark 560 Unsere letzte längere Strecke – bei wenig Wind und hellen Nächten ein Genuss!!!
8.7.-17.7.16

Fort William

Anleger Banavie -Anleger Kytra Lock -Seaport MarinaKaledonischer Kanal Ende  60 Der Kanal lohnt sich; am Besten – Auto ausleihen und das Land erkunden. Insbesondere bei Regen… Die Schleusen sind gut zu meistern.
7.7.16

Durchfahrt Crinan Canal bis Basin Ende

Fort William /Einfahrt Kaledonischer Kanal 56 Bei sehr viel Strömung – meistens von vorne – sind wir an wunderschönen Inseln vorbeigesegelt und kamen 15 Min. zu spät für die Einfahrt in den geschützten Kanal. Wir konnten aussen an ein holländisches Boot anlegen.
6.7.16

Durchfahrt Crinan Canal von Ardrishaig

Durchfahrt Crinan Canal bis Basin Ende 14 Es ist die Landschaft der Highlander – wunderschön. Schade, dass wir die ganze Zeit Regen hatten.
5.7.16

Troon / Schottland

Crinan Canal / EinfahrtArdrishaig 38 In solch einem kleinen Kanal sind wir noch nie eingefahren. Unsere GARLIX fährt zum ersten mal in Süßwasser. Der Kanal ist nur 14km lang und man muss die Schleusen selbst bedienen.
3.7.16

Belfast / Nordirland

Troon / Schottland 70 44 EUR Unsere “Kinder” haben wir warm eingepackt – und ab ging es über die Keltische See…
28.6.16

Dublin / Irland

Belfast / Nordirland 105 20 EUR
22.6.16

Cork / Irland

Dublin / Irland 22h 8 15 165
12.6.-19.6.16

Ponta DelgadaSao Miguel

Cork / Irland 171h 15 36 1230 7.2 Richtig toll war es nicht – rund 1000 Meilen gegen den Wind.
5.6.-6.6.16

Horta / Island Faial

38°32N 28°37W

Portugal

Ponta DelgadaSao Miguel37°44N25°39WAzoren/Portugal  21h  8  27  152  7,2  später Wir nutzen die Zeit zwischen zwei Tiefdruckgebiete…man, man – was ist das hier für ein Wetter.Ponta Delgada heißt es nach 18 Monaten endgültig Abschied zu nehmen von der ARC. Die anderen Boote, die weiter Richtung Portugal segeln, werden von der Insel Santa Maria starten.
17.5.-28.5.16

St. Georges /

32°23N 64°40W

Bermuda

Horta / Island Faial38°32N 28°37WPortugal 260h 3 38 1872 7,2 18,00EUR Für dieses Gebiet hatten wir eine gute Überfahrt. Die Wettervorhersage war sehr zuverlässig. Froh sind wir, dass wir pünktlich vor dem nächsten Tiefdurchzug im Hafen sind.
7.5.-12.5.16
Nanny Cay / BVI
St. Georges /32°23N 64°40WBermuda 127h 2 15 870 6,8 29,70EUR Bermuda ist eine Perle. Very British und sehr gepflegt. Es lohnt sich. Wir haben den 1. Platz ersegelt!!
22.4.-2.5.16
Bay Deshaies / Guadeloupe
English Harbor – Jolly Bay/ Antigua – St. Barthelemy – St. Martin – BVI 251 Es findet die Antigua Race Week statt… und wir sind nicht dabei. Dafür holen wir ein paar der Boote ein.
19.4.-22.4.16
PortsmouthPrince Rupert Bay15°34.712N61°27..680WDominica
Iles des Saintes und Bay DeshaiesGuadoloupe 55
17.4.16
St. Pierre / Martinique
PortsmouthPrince Rupert Bay15°34.712N61°27..680WDominica 53  Wir besuchen ein armes, aber sehr sehr freundliches Land. – und die Kulisse für “Fluch der Karibik”
13.4.-16.4.16
Marigot Bay / St. Lucia
Port Marlin/St. Anne und St. PierreMartinique 55 Zurück in Europa und in der EU…
5.4.15
Tobago Cays
Marigot Bay / St. Lucia 62 Es scheint, dass sich nichts verändert hat – doch zwischen heute und unserem letzten Besuch liegt die ganze Welt.
27.3.16
Carriacou
Union Island (Clifton, Chapman Bay)Tobago Cay’s 9  Es ist vollbracht – wir sind rum!!!
25.3.16
Port Louis / Grenada
Tyrrell BayCarriacou 47
16.3.-25.3.16
Port Louis12°1.371N61°40.792W
Grenada
 Port Louis – Grenada Marine -Port Louis zurück  28  teure Bootsreparatur in der Grenada Marine
3.3.-12.3.16

Fortaleza

03°43.199S

38°31.731W

Brasilien

 Port Louis12°1.371N61°40.792W
Grenada
 218h  2  18  1720 Es war die „Trollfahrt“ – eine Menge Probleme an Bord (krank, Motor, Segel, Watt&Sea). Die letzten Meilen sollten uns schwer gemacht werden – wir waren glücklich in den richtig guten Hafen in Grenada anzukommen.
23.2.-28.2.16

Salvador de Bahia
12°58.343S
38°30.941W
Brasilien

Fortaleza03°43.199S38°31.731WBrasilien  118h  8  20  820  6,8 Es geht wieder ein wenig Richtung Norden und wir „pfeifen“ mit dem Strom Richtung Fortaleza.
19.01.-31.1.16

St. Helena / Jamesbay

15°55.250S

5°43.200W

Großbritannien

Salvador de Bahia
12°58.343S
38°30.941W
Brasilien
279h  5  25  1980  7,1 Diese Passage gehört zu den Schönsten überhaupt. Immer gutes Wetter, niemals zu viel Wind – Passatsegeln wie aus dem Bilderbuch.
8.1.-17.01.16

Kapstadt / Waterfront Marina

33°54.537S

18°25.093E

Südafrika

St. Helena / Jamesbay15°55.250S5°43.200WGroßbritannien 220h  10  41  1700  7,7  keineARC Nach den ersten zwei stürmischen Tagen von Kapstadt war das eine gute Zeit – weg von “Blitzschlag und Co….
27.11.-29.11.15

Port Elisabeth

33°57.632S

25°37.767E

Südafrika

Kapstadt / Waterfront Marina33°54.537S18°25.093ESüdafrika  55h  20  37  428  7,8  …und immer hinter TULASI hinterher. Wir steuern alles per Hand. Lauter Highlights -am Cup Agulhas und dem Cup der Guten Hoffnung vorbei und Abschied vom Indischen Ozean. Wir sind wieder im Atlantik und müssen unsere GARLIX und uns erstmal rund erneuern! Hier bleiben wir bis zum Januar!
23.11.15-25.11.15

Durban

29°51.998S

31°01.660E

Südafrika

Port Elisabeth33°57.632S25°37.767ESüdafrika  58h  10  28  420  7,2  nach einem Blitzschlag in Durban segeln wir in Begleitung von TULASI und AYAMA Richtung Süden – es war nicht die schönste Fahrt
20.11.15-21.11.15

Richards Bay

28°47.564S

32°05.003E

Südafrika

Durban29°51.998S31°01.660ESüdafrika 12h  20  40  85  7,1  6,60amAnker Es war nur ein kurzes Wetterfenster mit nördlichen Winden; wir sind nach Durban mit immer über 30kn Wind geflogen. Wir sind nur mit ca. 5qm Vorsegel gesegelt; wir wollten nur bei Sonnenaufgang ankommen.
31.10.15- 8.11.15

Le Port

20°56.464S

55°16.978E

Reunion

Richards Bay28°47.564S32°05.003ESüdafrika  201h  10  43  1453  7,2  nn  Eindeutig, diese Tour liegt in der Bewertungsskala ganz weit hinten! Aber unsere Strategie, weit in den Süden zu segeln, um dann im Sturm abzulaufen ging gut auf.
22.10.-23.10.15

Mauritius / Port Louis

20°09.613S

57°29.801E

Le Port20°56.464S55°16.978EReunion  19h  3  20  130  6,8  ARC Es war die Taufe im Indischen Ozean für Herbert und Kerstin… Danke Neptun – gut gemacht!
28.9.-10.10.15

Cocos Keeling Island

12°5.525S

96°52.847E

Australien

Mauritius / Port Louis20°09.613S57°29.801E  12T7h  10  28  2320  7,9  ARC Danke Neptun, Danke GarliX – wir hatten eine richtig gute Überfahrt!!
19.9.-22.9.15

Christmas Island

10°25.608S

105°40.092E

Australien

Cocos Keeling Island12°5.525S96°52.847EAustralien  65h  12  20  520  8,0
13.9.15-16.9.15

Lombok

08°45.786S

115°.55.986E

Indonesien

Christmas Island10°25.608S105°40.092EAustralien  84h 8 20  625 7,5
1.9.15-7.9.15

Darwin

Tipperary Marina

12°26.918S

130°51.038E /Australien

Lombok08°45.786S115°.55.986EIndonesien 153h  3 12  950  6,2  0  Es war unser langsamstes Leg bisher. Am Ende ging noch unser Motor kaputt…aber nach 10h Verzweiflung hatten wir das Problem gelöst.
19.8.-23.8.15

Escape River

10°58.339S

142°40.253E
Australien

DarwinTipperary Marina12°26.918S130°51.038E /Australien  108h  5  30  770  7,1  nn
18.8.15

Margaret Bay
11°57.430S
143°12.460E
Australien

Escape River10°58.339S142°40.253E
Australien
9h 12 20 68 7,8 0 was für ein SCH…tag…. wir sind an der Einfahrt vom Escape River auf der rechten Seite auf Steine aufgefahren…haben uns selbst befreit.
17.8.15

Lloyd Bay
12°48.623S

143°27.478E
Australien

Margaret Bay
11°57.430S
143°12.460E
Australien
 8h  13  20  56  7,2  0 Wunderschöner Weg entlang der Küste, Bay bietet guten Schutz, ist sehr friedlich…beautiful. Unterwegs eine kleine Herde Delfine gesehen.
16.8.15

Flinders Island

14°10.596S

144°13.768E

Australien

Lloyd Bay
12°48.623S143°27.478E
Australien
14h  14  20  102  7,6  0 Es war ein ambitioniertes Ziel…100sm am Tag; aber mit Genacker und Code Zero haben wir es geschafft. Wir liegen in der Bay hinterm Riff, bei 14kn ist der Schutz ok, man fühlt sich aber „wie Mitten auf dem Greifswalder Bodden“ ankern – also unkuschelig
15.8.15

Flattery Bay

14°57.001S

145°19.656E

Australien

Flinders Island14°10.596S144°13.768EAustralien  10h  20  30  84  8,4  0 Es war der Flugtag! GarliX und Jens träumen vom Abheben!! Wir sind nur mit Großsegel gen Norden gesegelt. Ankerbucht gut geschützt bei 20-25kn Südost.
14.8.15

Low Island /

16°22.929S

145°33.827E

Australien

Flattery Bay14°57.001S145°19.656EAustralien 11h  10  27  92  8,4 0 Gute geschützte Bay, nur ankern, keine Moorings. Wir haben uns die Schot in das Bugstrahlruder genuddelt. musste Jens mit dem Freedriver noch ins Wasser.
13.8.15

Cairns

16°55.098S

145°46.929E

Australien

Low Island /16°22.929S145°33.827EAustralien 5h  15  28  38  7,8  0 Die Insel ist absolut niedrig; ein beliebtes Ausflugsziel für die Urlauber. Es gibt 3 Monorings, ankern ist gut möglich. Bei „high Tide“ kommen die Wellen über die Insel; bei 20kn Wind sehr rollig.
9.8.15

Mourilyan Harbor

17°36.189S

146°07.400E/ Australien

Cairns16°55.098S145°46.929EAustralien 8h  8  15  56  6,6  43€  Eine absolute “busy city”, aber gut für Einkäufe und Reparaturen. …und zur Erkundung des Kurunda Nationalparks.
8.8.15

Hinchingbrook Chanel

18°28.500S

146°13.188E/ Australien

Mourilyan Harbor17°36.189S146°07.400E/ Australien  8h  8  15  57  6,9  0  Harbor ist nicht Hafen, sondern nur ein “Zufluchtsort”. Wir konnten hier aber gut ankern.
7.8.15

Townsville

19°15.241S

146°49.358E/Australien

Hinchingbrook Chanel18°28.500S146°13.188E/ Australien 9h 5  20  68  8,0  0 Ankern im Hinchingbrook Kanal… mitten im Mangrovenwald, völlig allein – und wir warten auf die Krokodile. Sehr urig, um uns die Urwaldgeräusche – sehr abenteuerlich.…unbedingt bei high tide fahren!!
6.8.15

Cape Upstart

19°42.809S

147°45.145E/ Australien

Townsville19°15.241S146°49.358E/Australien 9h  8  18  68  7,8  41€ Cape Upstart: gute AnkermöglichkeitTownsville… wunderbare Stadt auf dem 2. Blick. 1. Blick: Industrie / 2. Blick: lange Promenade, historische Häuser, Irish Pub… schöner Abend gewesen.
5.8.15

Airlie Beach / Abell Point Marina

20°15.932S

148°42.636E/Australien

Cape Upstart19°42.809S147°45.145E/ Australien 10h  8  15  75  7,3  0 Ein  “Jens Freutag” – den ganzen Tag mit Genacker
 4.8.15

Hook Island / Nara Inlet Bay

20°08.137S

148°54.763E/ Australien

Airlie Beach / Abell Point Marina20°15.932S148°42.636E/Australien  2h  10  12  15  7,5  67€
3.8.15

Shaw Island / Lindeman Group
20°30.039S
149°03.135E/Australien

Whitsunday Island20°17.423S149°03.132E -Hook Island / Nara Inlet Bay20°08.137S148°54.763E/ Australien 5h 8 12 32 6,4 o Ein Paradiestag!! Blauer Himmel, leichter Wind aus SE, Wale, Weiße Papageienvögel, wunderschöne Bay’s, warm,In Whitesunday haben wir eine kurze Wanderung gemacht – wunderbar weißer Strand und dann weiter zur Inlet Bay – hier wollen wir Malereien der Aborigines suchen
 2.8.15

Mackay / Australien

21°06.728S

149°13.612E

Shaw Island / Lindeman Group
20°30.039S
149°03.135E/Australien
 7h  10  15  41  6,3  0 endlich geht es wieder los – nach drei Tage Sydney.Sehr schöne große Ankerbucht
16.7.-22.7-15

Efata/ Port Vila

17°44.596’S

168°18.808E

Mackay / Australien21°06.728S149°13.612E  156h  6  43  1150  7,4  34€  Segeln zum Abgewöhnen – einfach scheußlich. Wir haben noch nie eine so lange Phase von viel Wind, Regen und fetten Wellen erlebt. Aber am Ende ist alles gut…AUSTRALIEN!!
10.7.-11.7.15

Tanna / Port Resolution

19°31.637S

169°29.724E

Efata/ Port Vila17°44.596’S168°18.808E 18h 15 25 132 7,3 ARC …nur 130sm und wir erleben Unterschiede…da könnten mehrere Jahrhunderte dazwischen liegen..und Anlass für viele Diskussionen.
4.7.-6.7.15
Musket Cove / Fiji
Tanna / Port Resolution19°31.637S169°29.724E  59h  3  25  460  7,8  ARC Das war echtes Ostseesegeln mit ollen Wellen. Wir sind aber gut vorangekommen. Ankunft bei tiefer Dunkelheit und strömenden Regen
30.6.15
Viti Levu / Vuda Marina / Fiji
Musket Cove / Fiji 2,5h 15 25 15 7,5 ARC hier wird Abschied genommen von Fiji
21.6.-22.6.15
Vanua Levu / Savusavu 16°46S / 179°20E
Viti Levu / Vuda Marina / Fiji 29h 12 28 220 7,7 12€ wir eilen zu unserem Sliptermin – GarliX bekommt ein neues Antifouling
14.6.-15.6.15
Fiji / Vanau Balavu/ Lau Group17°10.911S/ 179°.00.152W
 Vanua Levu / Savusavu / Fiji16°46.634S / 179°20.062E !!!!!  21h  10 18  105  5,0  4€  am 15.6 in der Nacht um 1:02 sind wir von West nach Ost “geschnippt!!
8.6.-10.6.15
Vav’u / Tonga
18°39S
173°59W
 Fiji / Vanau Balavu/ Lau Group17°10.911S/ 179°.00.152W  44h  3  20  300  6,8  0 Ab ins nächste Land, es war eine gute kurze Überfahrt. Pünktlich um 9:00 waren wir in der Passage; in frisch aktualisierten Navionics-Charts stimmten gut, teilweise fehlten die Bojen. Einklarieren vor der Bay Lomolomo und dann weiter in diese wunderbare geschützte Bucht (Mbavatu Hbr.)
25.5. – 28.5.15 Niue / Niue
Vav’u / Tonga
18°39S
173°59W
32h 8 30 230 7,1
Segeln zum Abgewöhnen… Wetter wie in Deutschland, Regen, kalt, zuviel Wind
übrigens, den 27.Mai 2015 haben wir übersprungen!! – der verlorene Tag
18.5. – 21.5.15 Suwarrow/ Cookinseln Niue / Niue 70h 10 30 540 7,7  0,00 €  Immernoch war viel Wind, in der ersten Nacht jagte ein Squall dem Nächsten. Aber nicht gegen die armen Geschöpfe, die bei dem Strum bis knapp 60kn Wind auf See waren. Es war ein schneller „Ritt“ mit ziemlicher Schräglage
10.5.-
15.5.15
Raiatea/ Französisch Polynesien Suwarrow/ Cookinseln 127h 2 30 720 5,7  Anker  Es war ein guter Mix an Segeltagen, die ersten drei Tage fast zuwenig Wind; sind wunderbar mit Genacker gesegelt. Dann kamen nervige Squalltage mit bis zu 30kn Wind. Suwarrow ist bizarr, nur ein Inselklecks. Wir wettern hier einen unangenehmen Sturm ab. 
27.4. – 9.5.15 Raiatea
Huahine, Tahaa, innerhalb Riff
80 30,00€
Teilnahme an der Tahiti Pearl Regatta … wir waren nicht sehr erfolgreich, Kollision mit zwei Mooringbojen, ansonsten wunderschöne Insel Tahaa besucht
25.4.-26.4.15 Tahiti/ Papeete Moorea – weiter nach Raiatea/ Französisch Polynesien 18h 10 20 120 6,7 keine Moorea war uns zu windig -haben nur kurzgeguckt – dann ging es über Nacht weiter
18.4.-19.4.15 Fakarava Tahiti / Papeete / Französisch Polynesien 40h 5 25 240 6,0 € 47 Nach drei Monaten wieder in einem richtigen Hafen anlegen, das ist schon ‘ne Wucht! Wasser ausreichend, Strom vom Land, Käse, Baquette  – das ist ein Fest!!
11.4.-17.4.15 Fakarava innerhalb vom Atoll 56 Anker schaut Euch die Fotos an – das hier waren DIE MOTIVE für die Fotomotivtapete
ab 6.4. – 10.4.15 Fatu Hiva Fakarava / Tuamotus / Französisch Polynesien 89h  5  19  540  6,1  Anker  Es ist nicht einfach langsam zu segeln, was wir aber in den letzten 1,5 Tagen machen mussten… denn durch den Pass von Fakarava soll man nur im Hellen durchsegeln – es war sehr entspannt
24.3. -5.4.15 Hiva Oa / Marquesas zw. den Inseln Nuku Hiva, Tahuata, Fatu Hiva 236  Anker Egal welche Insel der Marquesas, wir sind nur von freundlichen Menschen und einer atemberaubenden Landschaft begegnet.
4.3.15 – 21.3.15 Santa Cruz / Galapagos Hiva Oa / Marquesas; Franz. Polynesien  412h  2  28  2980  7.2  0 Die längste Etappe liegt hinter uns; erlebt haben wir einen freundlichen Pazifik,mit nur 2 Tagen eine Menge Squalls. Gelandet sind wir im landschaftlichen Paradies
28.2.15 Island Isabella Santa Cruz / Galapagos 4 8 41 5,5 0 Santa Cruz bringt wieder Stadtgefühl – hier leben rd. 20.000 Einwohner
21.2.15 Island Cristobal / Galapagos Island Isabella / Galapagos 12h 3 10 80 6,1 0
13.2.-18.2.15 Las Perlas Galapagos 113h 5 40 870 7.1 0 Wir haben alles erlebt von 40kn bis zur völligen Stille
6.2.15 Panamacity Las Perlas / Contadora / Panama o.a o.a 37 0 war das eine schöne Zeit -Las Perlas ist schwer zu empfehlen
1.2.-2.2.15 Shelter Bay / Panama Durchquerung Panamakanal – La Playita / Panama o.a o.a 44 €53 La Playita Panamakanal – WIR SIND IM PAZIFIK – da liegt eine Menge Welt vor uns
27.1./29.1.15 San Blas PortobelloShelter Bay / Panama 80 €50 Shelter Bay Die letzten Meilen Atlantik – es wird rd. 11 Monate dauern, ehe wir wieder dieses Wasser wieder haben. Wir cruisen um die dicken Pötte drumherum bei anständig hohen Wellen
23.1-26.1.15 verschiedene Ankerplätze San Blas / Island Hollandise, Chichime, Porvenir 24 keine Eine Inselwelt einer anderen Zeit – zwischen Riffs und Schiffswracks, möglichst um die Mittagszeit durch die Riffe navigieren, wunderschöne Inseln mit einer atemberaubenden Unterwasserwelt
20.1.15-22.1.15 Santa Martha / Kolumbien San Blas / Panama09°35.036N/78°44.982W 39h 15 40 290 7,5 keine verspäteter Start zum Leg 2 der World ARC…die Rutscher vom Großsegel waren defekt; danach eine ungewollt schnelle Fahrt gehabt, dabei wollten wir unbedingt im Hellen in San Blas ankommen
10.1.15 -14.1.15 Rodney Bay / St. Lucia Santa Martha / Kolumbien 103h 12 31 840 8,2 ARC Start World ARC!!! Carribien Sea=viel Wind und hohe Wellen, nicht besonders kuschelig. Wir sind mit meist gerefften Segeln über das Meer geflogen – DANKE an GARLIX, die ihre Sache richtig
26.12.14 Tobago Cays und zurück Rodney Bay / St. Lucia 15 20 68 wir müssen unsere Jungs wieder abgeben – Trauer… echte Trauer!!
22.12.1423.12.14 Bequia / Admirality Bay Tobago Cays und zurück 23 29 46 €20 karibischer Traum – aber sehr, sehr windig
20.12.14 St. Lucia / Pitons Bequia / Admirality Bay 15 25 53 €28 Eine echt freundliche Bay – wir kommen wieder!!
11.12.1419.12.14 St. Lucia / Rodney Bay St. Lucia / Marigot BayAnkerplatz Pitons o.a. 3 15 22 ARC
19.11.-2.12.14 Ilha de Sao Vincente / Mindelo / Kapverden Atlantiküberquerung St. Lucia / Rodney Bay 304h 8 35 2162 7,1 kommt Atlantiküberquerung!!Der Atlantik war freundlich! Viele Squalls, aber trotzdem wunderschöne Segeltage erlebt.
9.11.-15.11.14 Insel Gran Canaria / Las Palmas/SPA Ilha de Sao Vincente / Mindelo / Kapverden 138h 3 35 912 6,6 ARC Wieder ein längste Strecke… nach einer sportlichen (zuviel Wind) ersten Nacht hatten wir eine gute Zeit; max. Etmal 180sm
20.10.-21.10.14 Insel Lanzarote / Marina Lanzarote-Aricif/ Kanarische Inseln 28°57.743’N 013°32.383’W/SPA Insel Gran Canaria / Las Palmas/SPA 25h 3 8 125 5,1 €15,30??ARC Wir hatten eine unangenehme Fahrt, wenig Wind von vorne und  hohe Wellen. Dann wurden wir empfangen von der Metropole Las Palmas – WIR sind hier!!
13.10.14 Insel Graciosa/ Lanzarote / Kanarische Inseln29°13.68’N 013°30.169’W/SPA Insel Lanzarote / Marina Lanzarote-Aricif/ Kanarische Inseln 28°57.743’N 013°32.383’W/SPA 5h 9 14 31 6,9 €22,3010% ARC Endlich wieder Segeln! Wir produzieren zum ersten Mal für den Tank mit dem Wassermaker Wasser-bisher nur als Trinkwasser. Bei 7-8kn mit Watt&Sea und Solar sogar ohne Motor mit ausgeglichenen Energiehaushalt.
7.-8.10.14 Madeira: Insel Selvagem/ Naturschutzinsel30°08.42’N 015°52.306’W/POR Insel Graciosa/ Lanzarote / Kanarische Inseln29°13.68’N 013°30.169’W/SPA 26h  5  12  144 5,6  €12,0  Wir segeln in unsere 3000sm – der Mond war erhellend dabei
6.-7.10.14 Madeira: Insel Delhartes – Ankerbuch Baia da Abra – Ankerbucht Machico – Funchal – Quinto do Lorde 32°44.42’N 016°42.84’W Madeira: Insel Selvagem/ Naturschutzinsel30°08.42’N 015°52.306’W/POR 23h 13 18 169 7,3 0 Unsere Genehmigung für Selvagem haben wir uns hart erkämpft, auf der Insel hatten sie Wachwechsel, so dass wir nicht auf die Insel durften – also ging es weiter.
28.9.-5.10.14 Madeira/ Quinto do Lorde 32°44.42’N 016°42.84’W Madeira: Insel Delhartes – Ankerbuch Baia da Abra – Ankerbucht Machico – Funchal – Quinto do Lorde 32°44.42’N 016°42.84’W 5 28 76 €42 Funchal, €43 Quinta do Lorde (incl. 30% ARC Rabatt) Wir hatten eine schöne Zeit hier – zum ersten Mal Wale gesehen, richtig wandern gewesen – aber jetzt ist wieder genug – morgen geht es weiter!!
27.9.14 Baja de Porto Santo/ Inselgruppe Madeira 33°03.689’N 016°18.876’W Madeira/ Quinto do Lorde 32°44.42’N 016°42.84’W 5h 3 10 32 6,4 €43 30% TO Rabatt Wir sind auf den Weg zu Lotta – die Tochter von der ROTEN GRÜTZE – MADEIRA – wir sind gespannt
23.-26.9.14 Lissabon/ verschiedene Marinen /Alcantara / Marina das Nacoes / Marina Queiras/ POR Baja de Porto Santo/ Inselgruppe Madeira 33°03.689’N 016°18.876’W 75h 8 28 526 7,0 €21,7030% ARCund TORabatt Unsere erste freie Fahrt über den Atlantik und Abschied vom europ. Festland. Es war schön – unsere Zeit über den Atlantik!
15.9.-22.9.14 Lissabon/ Cascais Marina 38°41,434’N 009°25,128’W/POR Lissabon/ verschiedene Marinen /Alcantara / Marina das Nacoes / Marina Queiras/ POR 5,45m 15 31 29 20-35€ Wir haben Lissabon erlebt- mehr geht nicht! Langsam sind wir stadtmüde und wollen weiter. Mit uns endlos viele Segler- alle warten auf den richtigen Wind.
12.-13.9.14 Porto/ Deuro Marina 41°08,35’N 8°39,02’W/POR Lissabon/ Cascais Marina 38°41,434’N 009°25,128’W/POR 36h 8 20 237 6,6 €56,58 Start als Tauchboot an der Ausfahrt von Porto (Strom gegen Welle)-nächstes Mal anderen Zeitpunkt wählen/ Ziel Lissabon 170sm weiter südlich-volle Kreuz bei SW / Delfine haben uns begleitet
7.9.14 Povoa de Varzim 41°22,15’N 8°46,15’W/POR Porto/ Deuro Marina 41°08,35’N 8°39,02’W/POR 4h 15 21 26 6,5 €24 50%ARC Endlich mal Wind zum Segeln; wir genießen diese Kreuz gegen an ; es ist ein großer Unterschied auf dem Atlantik gegen 20kn an zu kreuzen. Auf der Ostsee kämpft man gegen “Stuksewellen” an – hier sind sie schön lang gezogen! Porto-ist nur in der ersten Reihe richtig schön- gleich danach sieht man den hohen Sanierungsbedarf
5.9.14 Viano do Castelo 41°40,34’N 8°50,43’W/POR Povoa de Varzim 41°22,15’N 8°46,15’W/POR 5h 3 7 23 4,6 €7,75 50%ARC …ein klein wenig Wind kam dann doch noch-zur Zeit müssen wir jeden Windhauch ausnutzen/ in Castelo konnten wir unser Gas tauschen
3.9.14 Ria de Vigo/ Vigo 42°14,57’N 8°43,43’W/SPA Viano do Castelo 41°40,34’N 8°50,43’W/POR 8h 3 10 48 6,4 €30,50 Hasta la vista! Galicien…schweren Herzens verabschieden wir uns aus diesem herzlichen Land-19 Tage waren wir hier- jetzt gehts weiter nach Portugal- wir sind gespannt!
01.09.14 Ria de Vigo/ Bayona 42°07,47’N 8°50,55’W/SPA Ria de Vigo/ Vigo 42°14,57’N 8°43,43’W/SPA 3h 3 9 16 5,3 €36 Wir “schmeißen” unseren Besuch wieder von Bord- einfacher wäre es zu sagen “gut so” – ist nicht so -wir vermissen Euch! Vigo ist die größte Stadt Galiciens.
30.8.14 Ria de Pontevedra/ Combarro 42°25,62’N 8°42,22’W/SPA Ria de Vigo/ Bayona 42°07,47’N 8°50,55’W/SPA 6h 3 10 28 4,7 €25 Bayona – wir wiederholen uns…fahrt in die galicischen Städte- geht in die “2. Reihe” der Häuser (meistens die alten Stadtmauern) – nicht vor 20:00 und lasst es wirken – es ist Lebenslust… Lust am Leben!!! Liegegebühr dank ARC Konditionen (-25%) erträglich
29.8.14 Ria de Pontevedra/ Sanxenxo 42°23,78’N 8°48,251’W/SPA Ria de Pontevedra/ Combarro 42°25,62’N 8°42,22’W/SPA 2h 4 10 7 4,7 €28 Combarro: wer in Galicien ist, muss dort hin…es stimmt, was im Hafenhandbuch steht und wir sind völlig entschädigt vom lauten Saxenxo
28.8.14 Ria de Arouso/ Rianxo 42°39,00’N 8°49,40’W/SPA Ria de Pontevedra/ Sanxenxo 42°23,78’N 8°48,251’W/SPA 5h 3 8 23 5,5 €45,00 Die Sonne kehrt zurück!! Ach – es ist schön, mal Besuch an Bord zu haben – nur der Hafen… wie klein Monaco mit Musik bis morgens um 6:30
27.8.14 Ria de Arouso/ Vilagarcia 42°36,04’N 8°46,20’W/SPA Ria de Arouso/ Rianxo 42°39,00’N 8°49,40’W/SPA 1h 10 15 5 5 €27,80 Wir haben tiefes “englisches” Wetter – Regen und Nebel… -morgen wird’s besser – da gehts weiter
25.8.14 Ria de Arouso/ Pobro de Caraminal 42°36,28’N 8°56,058’W/SPA Ria de Arouso/ Vilagarcia 42°36,04’N 8°46,20’W/SPA 2h 3 8 8 4,0 €25,80 Wir “pilgern” nach Santiago de Compostela… ha – irgendwie schon – eben mit dem Boot -dann kommen unsere liebe Freunde zu Besuch
23.8.14 Ria de Muros/Portofino 42°45,83’N 8°56,8’W/SPA Ria de Arouso/ Pobro de Caraminal 42°36,28’N 8°56,058’W/SPA 6h 9 15 37 6,7 €36 Diese Rias in Spanien laden zum Verweilen ein – wunderbare einzigartige Landschaft! – und Mädels – echt schicke Männer gibts hier!
20.8.14 Ria de Cormo 43°15,80’N 8°56,8’W Ria de Muros/Portofino 42°45,83’N 8°56,8’W/SPA 9h 14 27 61 7,0 €35 Wir fliegen weiter Richtung Süden – vorbei am Cup Finisterre, der Schreck unserer Pleiten ist verarbeitet
18.8.14 La Coruna 43°22,04’N 8°22,9’W/SPA Ria de Cormo 43°15,80’N 8°57,5’W 5h 18 32 37 7,0 €0 Es war DER Katastrophentag! Mit Mann-Frau über Bord, und Leine der Mooringtonne im Saildrive! Abends – alles gut und heil – der Anker hält – wir müssen uns erholen
13.-15.8.14 Cameret sur Mer 48°16,9’N 4°35,1’W/FRA La Coruna 43°22,04’N 8°22,9’W/SPA 56h 10 32 386 6,9 €34 Biskaya überquert!Wir fühlen uns etwas “heldisch” Wir sind begeistert von der Herzlichkeit und Lebensfreude der Spanier! Bei der Liegegebühr bekommen wir 25% Rabatt als ARC-Teilnehmer!
7.8.14 Fowey50°19,5’N4°38,5’W/GB Cameret sur Mer 48°16,9’N 4°35,1’W/FRA 21h30m 3 11 146 6,8 €31,60 Abschied Englischer Kanal – hin wie her – wir erlebten ihn freundlich, unser Respekt bleibt…nun ins Land der Croissants- wir schauen nur kurz vorbei
5.8.14 Plymouth 50°20’’N 4°xxW/GB Fowey50°19,5’N4°38,5’W/GB 4h30m 5 12 26 5,8 €38 unser letzter Hafen in Südengland – Fazit: freundlich, very british, teuer in den Häfen, wiederkommen, Abschied von der Crew der Heimkehr…die paar Tage waren wie MEHR
4.8.14 Dartmouth 50°20’0’’N 3°33’5’’W/GB Plymouth 50°20’’N 4°09W/GB 6h15m 3 6 35 5,6 € 73,36 Die historisch-schöne Stadt am Ende des Ärmelkanals -Startpunkt vieler Entdeckungsreisen (z.B. Sir Drake 1577)… echt guten Gin gibts auch…-)
01.08.14 Brixham 50°24’3’’N 3°30’8’’W/GB Dartmouth 50°20’0’’N 3°33’5’’W/GB 1h30m 8 18 9 6,0 € 28,80 sind der SY Heimkehr aus Hamburg gefolgt…kennen wir aus Visby/Gotland; bekommen viele gute Ratschläge für unterwegs von den erfahrenen ARC Seglern =>heimkehr-hamburg.de / Liegegebühr ist eine wahre Erholung!!
31.07.14 Weymouth 50°36’5’’N 2°26’5’’W/GB Brixham 50°24’3’’N 3°30’8’’W/GB 8h 14 23 63 7,9 €73,40 spaet gestartet wegen demzu erwartenden Strom von hinten, der allerdings ausblieb, Muscheln am Ruder sind ab, Boot lief wieder gut
29.07.14 Portsmouth 50°47’505’’N 1°06’97’’W/GB Weymouth 50°36’5’’N 2°26’5’’W/GB 9h45m 5 23 59 6,1 €45,85 Weymouth-klasse kleine engl. und stolze Stadt, erstmals seit Beginn gegen 20kn gekreuzt, Wind von vorne, Strom von hinten ergibt eine eigenartige Welle
26.07.14 Eastbourne 50°47’3’’N 0°20’60’’E/GB Portsmouth 50°47’505’’N 1°06’97’’W/GB 9h0m 5 15 61 6,5 € 53,71 Nullmeridian uebersegelt!Fall durch die Hand gelaufen(AUA), Diesel alle in der Einfahrt;Portsmouth super super Erlebnis-zum Wohl-uns gehts gut!
25.07.14 Ramsgate 51°24’414’’N 1°44’688’’E/GB Eastbourne 50°47’3’’N 0°20’60’’E/GB 9h45m 8 16 63 6,5 € 51,09 …vorbei an Dover..wie das klingt!Die Preise sind heftig, aber der Aufwand der betrieben wird auch. Jeder Hafen mit Schleuse usw.
23.07.14 Oostende 51°13’624’’N 2°55’212’’E/BEL Ramsgate 51°24’414’’N 1°44’688’’E/GB 10h 45m 8 19 70 6,5 € 50,44 Selten gibt es solch einen Segeltag! 15kn,NO, Sonne, blauer Himmel-unglaublich- dann das nächste Land/ andere Uhrzeit/ die Autos fahren falsch/klasse Hafen
21.07.14 Ijmuiden 52°27’518“N 4°33’788“E/NE Oostende 51°13’624’’N 2°55’212’’E/BEL 13h 30m 14 28 102 7,6 € 30,60 fliegende Überfahrt ins nächste Land… liegen in der Mercator-Marina – der Aufwand dafür durch 1 Schleuse und 3 Brücken- lohnt sich – liegen Mitten in der Stadt – sehr geschützt
19.07.14 Nordsee 53°26’308“ 5°06’981“ Ijmuiden 52°27’518“N 4°33’788“E/NE 12h 30m 8 22 70 5,6 € 33,50 incl. Strom, WC, Dusche, Wasser sep., guter Außenhafen von der Nordsee, Bus nach Amsterdam – wer’s braucht… 1. Nachtfahrt gut überstanden!!
18.07.14 Helgoland 54°10’60’’ 07°53’’70’’E/GER Nordsee 53°26’308“ 5°06’981“ 18h 30m 8 24 122 6,6 € 0,00 Kostet Überwindung so früh zu starten – aber lohnen tut es sich – alles war gut
16.07.14 Brunsbüttel/NOK 53°53’93’’N 09°09’14’’E/GER Helgoland 54°10’60’’ 07°53’’70’’E/GER 10h 0m 3 8 51 5,1 € 13,00 zzgl. 2,75€ Kurtaxe/p.P Insel ist für Vogel-und Wanderfreunde gut geeignet Schiffsausrüsterladen heißt = Schnapsladen…
12.07.14 Borgstedt/NOK 54°19’43’’N 09°43’07’’E/GER Brunsbüttel/NOK 53°53’93’’N 09°09’14’’E/GER 6h 30m 3 10 30 4,6 € 10,00 Hafen direkt an der Schleuse, dadurch etwas unruhig, kein Wasser, super interessant durch die ständig fahrenden ‚Pötte‘
11.07.14 Kiel 54°19’44’’N 10°08’90’’E/GER Borgstedt/NOK 54°19’43’’N 09°43’07’’E/GER 4h 10 21 20 5,0 € 19,00 Abschiedskreuzen in der Kieler Fjord – 17: 00 Schleuse Kiel Holtenau (35€), 20:00 Borgstedt – kleine Marina mit Waschmaschine, Dusche, alles gut, nur dicht an der Autobahn
10.07.14 Heiligenhafen 54°22’N 10°58’’E/GER Kiel 54°19’44’’N 10°08’90’’E/GER 7h 5 22 35 5,0 € 24,00 incl. Strom, Wasser, WC, liegen im alten Olympiahaften, sehr stadtnah
27.06.14 Rostock 54°5’’N 12°8’E/GER Heiligenhafen 54°22’N 10°58’’E/GER 9h 30m 6 7 42 4,4 € 0,00 liegen beim Segelmacher/ Segel werden kontrolliert und nachgerüstet, klasse Hafen
02.05.14 Barhöft 54°26’’N 13°2’E/GER Rostock 54°5’’N 12°8’E/GER 6h 30m 18 25 50 7,7 € 20,30 2 Personen, incl. Dusche, WC, Wasser sep. / Wasserschlauch Kaution 50 EUR
01.05.14 Greifswald 54°6’’N/ 13°23’’E/GER Barhöft 54°26’’N 13°2’E/GER 7h 10 22 35 5,0 € 19,30 2 Personen, incl. Dusche, WC,Wasser, Mooringbojen, 11:00 Brücke Greifswald – Abschied, 15:20 Brücke Rügendamm