10. Juni 2016 Sao Miguel / Ponta Delgada / Azoren

Kurz vorneweg – wegen der komischen Überschrift. Sollte sich jemand für die Verfolgung unserer Tracklinie in unserem Blog interessieren, dann wird dieser ab jetzt nicht mehr funktionieren. Es ist eben nichts wasserdicht. Auch kein Yellobrick – Satelliten Sender, der als wasserdicht gebaut wurde und unter der Sprayhood niemals direktes Wasser abbekam. Man kann unsere Trackliinie finden unter www.worldcruising.com – direkt unter http://www.worldcruising.com/arc_europe/eventfleetviewer.aspx. Fünf Boote der ARC Europe segeln Richtung England, bzw. Deutschland. Damit haben wir uns mit der gestrigen kleinen Farewell – Party nach insgesamt ca. 18 Monaten von der ARC verabschiedet. Mitsegeln ist einfacher als die Leinen für die anderen Boote los zu binden. Eindeutig ist das ein Teil des Langstreckensegelns, was ein wenig traurig macht.

Zurück zu den Azoren. Wisst Ihr was, in der wenigen Zeit zwischen den Tiefdruckgebieten können wir es erkennen. Hier haben wir eine kleine Perle in Europa gefunden. Wir sind ja ein wenig Landschaftsmüde; müssen echt nicht mehr jeden Botanischen Garten und jeden Berg sehen. Aber das hier gefällt uns sehr gut. Erstmal ist es grün – wir schätzen es sehr, keine Trockenheit. Für unseren Geschmack sehr europäisches Wetter, aber das sieht hier gut aus. Eben wie zu Hause. Man muss gar nicht so weit Segeln, um knall blaues oder grünes Wasser zu finden. In einem Krater eines Vulkans kann man diese zwei nebeneinander liegenden Seen finden – in einer malerischen Landschaft. Wuchtige Hortensienbüsche sind überall zu finden; sie werden völlig dominant sein mit ihren großen Blüten…in wenigen Wochen. Wir sind sehr früh in der Saison hier, aber gut so. Wir segeln in den europäischen Sommer; obwohl es hier gerade kühler ist, als in Deutschland. Die Segelsaison ist hier sehr kurz. Der hiesige (deutsche) Bootsausrüster, klagt über die kurze dreimonatige Saison von Juni bis August. Dafür wurden hier sehr schöne, aber wohl unrentable Marina’s gebaut. Schön für uns, teuer für das Land.

Wahrscheinlich werden wir am Sonntag starten. Dann liegen 1.200sm vor uns, die wahrscheinlich nicht so kuschelig werden. Bis bald – Eure GarliXe